most tagged
#beinspired

Jammern hat noch nie
etwas verändert


Jammern hat noch nie etwas verändert

 

 

Ganz im Gegenteil Es macht Dich passiv, lähmt Dich und lässt Dich unfrei fühlen.

Fragt Dich bitte mal ganz ehrlich, ob jemals in Deinem Leben eine Situation besser geworden ist, weil Du gejammert hast. Ganz sicher nicht.

kategorien
Inspiration
hashtags
     

Jammern macht nichts besser.

Jammern macht es schlechter, kann Dich unglücklich machen. Es bringt einfach rein gar nichts. Außer dem das man genervt ist und nichts mit sich anfangen kann.

Dieses Jammern über Kleinigkeiten, wie das Leuten die Decke auf den Kopf fällt oder das Homeoffice nervt oder sie einfach nicht mehr das machen können, was sie grad wollen, ist wie ein Schlag ins Gesicht für jeden Einzelne(n) da draußen, der entweder grad um seine Gesundheit kämpft oder um seine wirtschaftliche Existenz. Ein Schlag ins Gesicht für jeden und jeden, die das tagtägliche das Leben da draußen aufrecht erhalten, im Supermarkt, Krankenhaus usw..

Raus aus dem Mikrokosmos und mal wieder weiter denken. An andere denken. Das Beste aus jeder Situation machen.

Jeder der jetzt quasi Zeit hat, mit der der oder die nichts anzufangen wissen, nehmt sie als Geschenk.

Vor einigen Wochen hat noch jeder gejammert, man hätte zu wenig Zeit, jetzt ist es zu viel.

Nutzt sie!!! Nutzt die Zeit!

Lernt was, lest was, mistet aus, sprecht mit einander. Kommt zur Ruhe, ernährt Euch gut. Reflektiert…

Es gibt so viel mehr und besseres, als zu Jammern.

Und das sind dann die Dinge, die einen Unterschied machen!




© 2020 Ruppografie Blog